Gründung

3 einmalige Tipps für Deine Bürosuche

Wer Beratungen geben möchte, der stellt sich natürlich früher oder später die Frage, wo diese Beratungen denn statt finden sollen. Hier gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, auf die ich aber in diesem Artikel garnicht weiter eingehen möchte. Die folgenden Tipps sind vor allem für diejenigen gedacht, die sich bereits entschieden haben, ein Büro anzumieten.

Die folgenden Tipps sind vor allem für diejenigen gedacht, die sich bereits entschieden haben, ein Büro anzumieten

Nachdem ich mich damals entschlossen hatte, einen eigenen Raum anzumieten, habe ich mir wirklich sehr viele Büros angesehen. Nur so konnte ich mir einen guten Überblick verschaffen, was ich eigentlich wirklich haben möchte. Was muss mein Büro unbedingt haben, was ist nebensächlich und was geht gar nicht? 

Erst mit der Zeit haben sich dann einige, für mich persönlich, wichtige Punkte herauskristallisiert. Und meine Top drei der für mich wichtigsten Punkte bei meiner Bürosuche, möchte ich hier mit dir teilen. 

1) Die Lage

Für die einen ist dieser Punkt sowas von klar und logisch, von anderen wird er schlichtweg unterschätzt. Wer mein Büro mal googelt (Karl-Grillenberger-Straße 1, 90402 Nürnberg) der wird fest stellen, dass mein Büro mitten in der Stadt liegt. Ich hatte schon einige Patienten, die zu mir gekommen sind, weil sie gleich wussten, wo in Nürnberg das ist. Und das waren nicht nur Patienten aus Nürnberg, sondern auch aus der Umgebung.

Und was gibt es jetzt bei der Lage alles zu beachten?

Aber was genau beinhaltet diese „Lage“ denn nun? Was gibt es alles zu bachten? Für mich war das nicht nur „Stadtmitte Nürnberg mit einem Radius von 2 km“. Das wäre etwas zu einfach. 

Viele Patienten kommen nach der Arbeit oder von Außerhalb mit dem Auto. Also war mir wichtig, ob und dass es genügend Parkplätze in unmittelbarer Nähe gibt. Das ist bei mir absolut der Fall. Ich habe nicht nur vor der Tür einige Parkplätze, sondern direkt neben dem Eingang zum Büro ist auch die Anfahrt zu einem Parkhaus. Perfekt also. 

In der Stadt nutzen aber viele Leute auch die öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus, Tram und U-Bahn. Die U-Bahnstation liegt von meinem Büro nur etwa 3 Gehminuten entfernt. Aber auch Tram und Bus sind in unmittelbarer Nähe.

Einige Patienten verbinden die Beratung bei mir mit einem Gang in die Stadt, um noch Einkäufe zu erledigen, sich mit Freunden auf einen Kaffee zu treffen oder einfach Bummeln zu gehen. Das geht deshalb so gut, weil mein Büro so zentral liegt, dass auch diverse Läden, Cafés und Restaurants in wenigen Gehminuten erreicht sind.

Das sind übrigens auch alles Vorteile für mich. Als das Büro eingerichtet werden musste, war die Anfahrt mit PKW und die Lieferung durch LKWs kein Problem. Mittlerweile fahre ich mit der U-Bahn oder dem Rad ins Büro und bin in beiden Fällen innerhalb von 10 Minuten da. Häufig gehe ich dann nach meinen Beratungen auf dem Heimweg noch kurz einkaufen, treffe mich mit Freunden in der Stadt oder Moritz holt mich ab und wir gehen noch lecker essen. 

2) Barrierefreiheit

Jetzt bin ich noch einigermaßen jung und fit und kann ohne größere Probleme in den vierten Stock laufen. Aber leider ist das nicht mehr allen Patienten so möglich. Selbst fünf kleine Stufen können älteren Herrschaften zu schaffen machen. Eine meiner Patientinnen hat beispielsweise schreckliche Probleme mit ihren Knien. Sie hat Schmerzen bei jedem Schritt. 

Bei meiner Bürosuche war mir unter anderem wirklich wichtig, dass es einen barrierefreien Zugang gibt, damit wirklich jeder Patient ohne größere Probleme zu mir kommen kann. 

In dem Bürogebäude in dem ich jetzt bin, gibt es für Rollstuhlfahrer sogar eine Tür, die sich automatisch öffnet. Und ich bin immer richtig happy, wenn ich Patienten erklären kann, dass sie sich keine Sorgen aufgrund des vierten Stocks machen brauchen, da es nicht nur einen Aufzug im Haus gibt, sondern eben zusätzlich auch einen barrierefreien Zugang. 

3) Zugangsmöglichkeit

Es gibt ja viele die denken, sie mieten sich ein Büro und können da dann ein und ausgehen wie sie lustig sind. Den Zahn muss ich dir hiermit ziehen. Das leider ganz und garnicht der Fall! Vor allem wenn du dir beispielsweise ein Zimmer in einer Praxis anmieten möchtest. Meist muss man sich dann an deren Öffnungszeiten halten. 

Einige Büros, die ich mir angesehen habe, waren zum Beispiel nur werktags zwischen 09:00 Uhr und 18:00 Uhr zugänglich. Das hat wohl auch einiges mit der Sicherheit zu tun. Verstehe ich ja auch, aber für mich war das ein Ausschlusskriterium. 

Es gibt ja viele die denken, sie mieten sich ein Büro und können da dann ein und ausgehen, wie sie lustig sind.

Immerhin habe ich mich unter anderem selbstständig gemacht, damit ich mir meine Zeit und Arbeit einteilen kann. Das bedeutet zum Beispiel auch, dass ich meinen Patienten auch Samstags Termine anbieten kann. Dass ich auch um 20:00 Uhr noch Patienten empfangen kann und dass ich auch schon um 07:00 Uhr in meinem Büro anfangen kann zu arbeiten. 

Zu meinem jetzigen Büro habe ich wirklich 24/7 Zugang. Betonung liegt auf ich. Die Türen verriegeln um bestimmte Zeiten automatisch und sind Sonntags komplett geschlossen. Allerdings habe ich ja einen Schlüssel und kann also wirklich jederzeit ein und ausgehen, wie ich lustig bin. 😉

Wenn du dich jetzt fragst, was es sonst noch bei der Bürosuche zu beachten gibt, was denn an den Mietverträgen anders ist und sein sollte als an einem normalen Mietvertrag, dann kann ich Dir das 1:1 Coaching ans Herz legen. 

Wenn du außerdem keine Infos und weiteren Blogbeiträge mehr verpassen möchtest, melde dich unbedingt zum Newsletter an. 

Natürlich freue ich mich jederzeit über Feedback zu diesem Blogbeitrag. Schreibe mich gerne auf Instagram oder Facebook an oder trete der internen Facebookgruppe bei und diskutiere dort mit. 

Auf jeden Fall bedanke ich mich ganz herzlich bei Dir fürs Lesen und wünsche Dir viel Mut, viel Spaß, das richtige Mindset und vor allem viel Erfolg mit Deinem Traum der Selbstständigkeit! 

Alles Liebe,

Deine Katha